Infom@il Nr.: 1/2022

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

viele von Euch sind auf der Veranstaltung am 04.07.2022 in Offen gewesen und haben sich von Christian Böker, der die letzten Jahre im Projektbeirat mitgearbeitet hat, über die aktuelle Situation der Planungen Deutsche Bahn informieren lassen. Christian hat uns allen umfassend dargestellt, dass das Ergebnis des Dialogforums Schiene Nord aus 2015, unter Beteiligung aller Gruppen, von der Bahn nicht berücksichtigt wird und eine Neubaustrecke, wahrscheinlich mit dem Argument Deutschlandtakt durch unsere Region geplant wird.

Über 500 Leute auf der Veranstaltung waren entsetzt über das Vorgehen der Deutschen Bahn, sich über das Ergebnis des Dialogforums und den Bundesverkehrswegeplan aus 2016 Alpha E wurde aufgenommen, hinwegzusetzen und diese Neubaustrecke gegen die damalige Vereinbarung durchzusetzen. Es wird alles unternommen, um die Ausbauvariante negativ und die Neubaustrecke positiv zu rechnen.

Direkt nach der Veranstaltung hat sich eine Gruppe getroffen, die aus dem alten Vorstand, dem Beirat sowie neuen Aktiven bestand und sich zu weiteren Treffen und Austausch über zukünftige Aktionen vereinbart. Der erste Termin hat am 19.07.2022 im Landhotel Helms stattgefunden. Über 30 Aktive haben sich zusammengefunden und einen intensiven Austausch über die Möglichkeiten der Aktionen, Tätigkeiten im Bereich Medien, Mitarbeit im Vorstand, Erweiterung des Vorstandes, zukünftige Termine etc. ausgetauscht. Herzlichen Dank an alle die dort gewesen sind und zukünftig unterstützen werden.

Das nächste Treffen wird am 01.08.2022 stattfinden, an dem auch weitere Interessierte gern teilnehmen können. Bitte meldet Eure Teilnahme bis zum 29.07.2022 unter trassenabsage@t-online.de an. Dann wird festgelegt, welche Anzahl an Kreuzen wir bauen und die Standorte besprochen. Wahrscheinlich Mitte August, nach Lieferung erfolgt das Anstreichen und dann umgehende Aufstellen der Kreuze in den Landschaften, wo sie auffallen, und von den Menschen wahrgenommen werden. Deutlich erkennbar, dass die Trasse direkt an den Grundstücken bzw. FFH-Gebieten, Gedenkstätten etc. verläuft.

Für den 25.08.2022 ist eine Mitgliederversammlung geplant, voraussichtlich in Altensalzkoth, die Einladung wird entsprechend erfolgen. Weitere Termine werden im September stattfinden und eine Information an Euch erfolgen.

Wir sehen die Politik nach wie vor in der Pflicht, die Vereinbarung aus dem Jahr 2015, Dialog Schiene Nord (DSN), umzusetzen.

Wir müssen alles dafür tun, die Region muss aufstehen, wir müssen deutlich machen, dass mit uns nichts anderes möglich ist und, dass wir gegen jeglichen Trassenneubau protestieren werden. Für uns gibt es nur Alpha E, ohne Zugeständnisse.

Beteiligt Euch, meldet Euch; wir brauchen jede Unterstützung!

Euer

Aktionsbündnis gegen Trassenneubau